Ihr FDP Kreisverband Traunstein

Ihr FDP Kreisverband Traunstein
Unsere Heimat. Unsere Chancen.

Wir sind die FDP im Landkreis Traunstein

Als Kreisverband der Freien Demokraten für den Landkreis Traunstein, sind unsere Mitglieder über den ganzen Landkreis Traunstein (manche auch darüber hinaus) verteilt.

Wir sind im Achenthal sowie in Traunstein, Surberg & Nußdorf, als auch in Traunreut, Altenmarkt & Trostberg, in der Verwaltungsgemeinschaft Obing sowie um den Waginger See durch Ortsverbände vertreten und bringen uns in der Kommunalpolitik ein.

Werde auch du Mitglied!

In den sozialen Netzwerken

Hier finden Sie unsere Beiträge in den sozialen Netzwerken!

▶️ Entweder Hubert Aiwanger hat massive Wissenslücken oder er betreibt wie so oft puren Populismus. Forderung seinerseits: 2000€ monatlichen Steuerfreibetrag für die Lohn & Eink.-Steuer. 👉 Bedeutet: Freibetrag von 24.000 € p.a., das sind knapp 14.000 € mehr als bisher. Nimmt man einen durchschnittlichen marginalen Steuersatz von 28% an, bei 40 Mio. einkommenssteuerpflichtigen Personen, ergäbe sich also für den Bund überschlagen eine Lücke von knapp 156 Mrd. €, da der Bund vollständig hierfür aufkommen soll. Bei einem Bundeshaushaltsvolumen von 495 Mrd. €, wobei bereits 45% Sozialausgaben sind, ist es mir ein absolutes Rätsel woher das Geld kommen soll. (Vermutlich ist es Hubert Aiwanger auch ein Rätsel) Zusätzlich werden Studenten und viele Rentner gar nicht berücksichtigt. Bitte nicht falsch verstehen, es braucht massive Entlastungen, aber wenn Vorschläge, dann ehrlich und mit einem Finanzierungskonzept. 👉 Alles andere ist Populismus oder Unwissenheit, beides hat in der aktuellen Situation nichts zu suchen. #fdp #fdpts #Entlastungspaket #traunstein #ehrlichmachen

❌ Wie unsere Finanzpolitik jetzt aussehen muss: 1️⃣. In den Lohnverhandlungen: Einmalzahlungen anstatt Lohnerhöhungen und Neuevaluierung kommendes Jahr. Inflationserwartungen müssen zwingend bei 2% verankert bleiben. 2️⃣. Schuldenbremse einhalten, weil a) die Schuldenbremse auch ein konjunkturelles Haushaltsdefizit erlaubt und b) der Staat kein Einnahmen sondern ein Ausgabenproblem hat. 3️⃣. Alle Subventionen auf den Prüfstand - Förderungen treiben bei knappen Gütern die Preise. Das Geld stattdessen zum Abfedern der Energiekostenexplosion verwenden. 4️⃣. Zentralbankpolitik der fiscal dominance: Fokussierung der EZB auf ihre Kernaufgaben um einen weiteren Preisauftrieb durch eine importierte Inflation zu verhindern. 5️⃣. Die Zinskurve zeigt bereits Anzeichen für eine Inversion, damit sehen Marktteilnehmer die Gefahr eine Rezession bzw. mittelfristig keine hohe Inflation. #politik #fdp #fdpts #finanzpolitik

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Schreibt uns!

Wir freuen uns über jeden, der mit uns Kontakt aufnimmt!